Sicherheit beim Sport - Auf die richtige Kleidung kommt es an

Liebe Übungsleiterinnen und Übungsleiter, liebe Helferinnen und Helfer, liebe Turnerinnen und Turner, liebe Eltern.

Dass Uhren und Schmuck beim Sport eine Verletzungsgefahr darstellen, ist den meisten bekannt, wird jedoch oft ignoriert.

Zerrissene Halsketten und Armbänder sind noch das Geringste, was beim Sport oder der notwendigen Hilfestellung passieren kann. Strangulierungen, abgerissene Finger oder Ohrläppchen wollen wir während des Übungsbetriebes des Eschweiler Turnverein nicht sehen.

Unsere Übungsleiterinnen und Übungsleiter, Helferinnen und Helfer sind dazu angehalten, Unfälle durch Tragen von Schmuck oder falscher Kleidung zu vermeiden. Damit keine Unfälle zustande kommen müssen die Sportlerinnen und Sportler ebenfalls ihren Beitrag dazu leisten.

 

Hier einige Hinweise für die Sportlerinnen und Sportler zur Vermeidung von Sportunfällen:

  • Für Turnerinnen und Turner: Die Sportkleidung soll eng am Körper anliegen, d.h. für Mädchen eng anliegende Gymnastikanzüge oder eng anliegende Leggins und enge T-Shirts.

  • Während des Übungsbetriebes sollen lange Haare zusammen gebunden werden

  • Für alle Sportlerinnen und Sportler gilt: jegliche Sportbekleidung ohne herausschauende Bänder

  • Schmuck ist während des Übungsbetriebes aus den o.g. Gründen untersagt. Am besten den Schmuck zu Hause lassen. Für den Verlust jeglicher Gegenstände übernimmt der Verein keine Haftung.

 

Der Eschweiler Turnverein hofft mit Hilfe dieser Hinweise die Verletzungsgefahr während einer Übungsstunde zu verhindern.

Deutsches Sportabzeichen

auch bei uns!

Nähere Infos hier