Anlässlich unseres 150jährigen Bestehens findet zur Zeit eine interessante und umfangreiche Ausstellung in der Sparkasse Marienstraße statt. Nachfolgend veröffent-lichen wir hier den Bericht dazu von der Aachener Zeitung.

Vereinseigene Fotos sind unter Bildergalerien zu finden.

 

Auszug aus der Eschweiler Zeitung (ePaper) 24.06.2017

 

150 Jahre Geschichte in Bildern und Exponaten

 

Der Eschweiler Turnverein feiert in diesem Jahr seinen 150. Geburtstag. Zu diesem Anlass gibt es eine interessante Ausstellung. Viel Arbeit investiert.

 

Eschweiler. Da, wo heute das Gebäude der Sparkasse an der Marienstraße steht – da fing alles an: In der einstigen Schützenhalle wurde vor 150 Jahren der Eschweiler Turnverein (ETV) gegründet. Jetzt sind die Sportler wieder an den Ort der historischen Tat zurückgekehrt, und das mit allem Glanz und Gloria: Bis zum 7. Juli präsentieren die Organisatoren in den Räumen des Kreditinstituts Zeugnisse ihrer glanzvollen Geschichte. Bereits zur Eröffnung am Mittwochabend war das Interesse des Publikums ganz beträchtlich – kein Wunder, ist doch der zur Zeit 280 Mitglieder starke ETV der älteste Sportverein der Indestadt.

 

Viele Fotos, vor allem Fotos, gibt es auf den Stellwänden in der Schalterhalle zu sehen. Und Bild für Bild dokumentieren die Aufnahmen die ruhmreiche Geschichte der Turner aus Eschweiler. Aber nicht nur Bilder präsentieren die Ausstellungsmacher im Herzen ihrer Heimat; Ehrenzeichen, Plaketten und andere Auszeichnungen nicht zuletzt der Dachorganisation, des Deutschen Turnerbundes (DTB), dokumentieren den Weg des ETV durch die sich wandelnden Zeiten.

 

Alle diese Zeugnisse einer in sich reichen Geschichte zusammengestellt zu haben – dahinter stecken nicht nur rund 300 Arbeitstage; dahinter steckt ein ganzes Lebenswerk. Genauer: das von Hans-Josef Bülles, der nach einer kurzen Einleitung der Vorsitzenden Ute Jerzynski die inhaltsreiche Präsentation eröffnete. Das wirklich allererste Wort allerdings bekam Hausherrin Renate Jansen, die anerkennend sagte: „Dahinter steckt richtig viel Arbeit.“ Auf den Fotos hatte die Leiterin der Geschäftsstelle auch gleich ein nicht unwichtiges Detail entdeckt: Eines zeigt – den jungen Hans-Josef Bülles im Turnanzug.

 

Von Ute Jerzynski („Ich bin stolz, Teil der Geschichte zu sein“) kurz angekündigt, ergriff dann Bülles das Wort – für diesmal nicht im Sportlerdress, sondern mit Weste und Krawatte. Der gebürtige Eschweiler, heute in Würselen ansässig und dort als Stadtverbandsvorsitzender sowie Ratsherr für die CDU aktiv, stellte seinen vielen Zuhörern zu allererst die Festschrift zum Jubiläum des ETV vor . Helmut Förster, den maßgeblichen Autor, Ersteller und Redakteur des 160 Seiten starken Bandes, ehrte der Vize zusammen mit der Vorsitzenden zum Dank für seine nicht gerade geringen Mühen mit einer eigens entworfenen Gedenkplakette. Seinen Favoriten unter den Ausstellungsstücken benannte Bülles klar und deutlich: den Siegerkranz aus dem Jahre 1935, den es in einer Vitrine zu sehen gibt.

 

Schirmherr (und Bürgermeister) Rudi Bertram zollte der Ausstellung und ihren Gestaltern den Respekt – und ließ dabei nicht unbeachtet, was sich hinter allen Exponaten verbirgt: „Was mich bewegt: Wie viele Menschen haben etwas für das Turnen getan.“ Der Chef im Rathaus erkannte in der Arbeit des Vereins einen sozialen Nutzen: „Herausragend, was die jungen Menschen in den Vereinen für das Leben mitbekommen!“ Der Effekt für das Umfeld sei nicht von der Hand zu weisen: „Wer nicht im Verein war, wird auch in der Gesellschaft nicht zurechtkommen.“

 

Worte gab es bei der Eröffnung manche, aber auch Taten – und zwar ganz besondere: Kleine und größere Sportlerinnen aus den Reihen des Eschweiler Turnvereins führten zu fetziger Musik vom Band ihre Kunst vor. Für ihre offensichtliche Gewandtheit und virtuose Fitness war ihnen der Beifall der Zuschauer sicher. Doch nicht nur Leibesübungen gab es zu sehen: Die ETV-Damenriege stellte zugleich die neuen Wettkampfanzüge vor.

 

Die Ausstellung ist bis zum 7. Juli während der Schalterzeiten zu sehen. Veranstaltungsort ist die Geschäftsstelle der Sparkasse Aachen in Eschweiler-Mitte, Marienstraße 15.

 

Der Verein im Internet:

 

www.eschweiler-turnverein.de

 

„Wer nicht im Verein war, wird auch in der Gesellschaft nicht zurechtkommen.“

 

Rudi Bertram,
Schirmherr der Ausstellung

 

 

 

Deutsches Sportabzeichen

auch bei uns!

Ab 18.07.2018 wird im Waldstadion, Barbarastraße von 17 bis 18 Uhr das Sportabzeichen abgenommen. 

Save the date:

Grillfest am 30.06.2019

Bitte jetzt schon vormerken

Wir wünschen schon jetzt allen Mitgliedern eine schöne, erholsame Ferienzeit und erinnern hier auch an die Möglichkeit das Freibad in Dürwiss kostenlos zu nutzen.

 

In den Ferien Montags bis Freitags von 17 bis 20 Uhr.

Bitte Mitgliedsausweis vorzeigen!