Geschichte

 

Der Eschweiler Turnverein wurde am 20. Juli 1867 in der Schützenhalle in Eschweiler (heute Sparkasse) gegründet und ist einer der ältesten Turnvereine im Kreisgebiet.

Zunächst fand das Turnen auf der Wiese und im Garten der Schützenhalle statt, die auch für lange Zeit das Vereinslokal bildete (bis zum Abriss im Jahre 1956). Am 11.08.1899 wurde eine Schwimmabteilung ins Leben gerufen, die im Jahre 1959 als Eschweiler Schwimmklub 1899 e.V. selbständig wurde.


Turnen, Leichtathletik, Schwimmen und Feldhandball werden in der Festschrift zum 60-jährigen Bestehen im Jahre 1927 als Sportarten genannt. Kanu-Sporttreibende, Turner und Schwimmer gründeten eine Kanuabteilung, aus der der heutige Kanuklub Eschweiler hervorging.

Im Jahr 1955 wurde eine Fechtabteilung und im Jahr 1956 eine Judoabteilung ins Leben gerufen, die allerdings heute nicht mehr existieren.


1964 wurde die recht erfolgreiche Basketball-Abteilung gegründet, die sich 1991 als BG selbständig machte. Die wohl erfolgreichste Abteilung war in den 80er Jahren die Gruppe der "Rhytmischen Sportgymnastik", die auf allen Ebenen bis hin zur Deutschen Meisterschaft aktiv und erfolgreich war.


Nicht zuletzt sei der Magnesiaklub erwähnt, der im Jahre 1993 sein 80-jähriges Bestehen feierte und die gesellschaftliche Bedeutung des Eschweiler Turnvereins gestern und heute unterstreicht.

Save the date:

Grillfest am 30.06.2019

Bitte jetzt schon vormerken